Uganda 2020

Uganda ist ein junges Land: 50 Prozent der rund 35 Millionen Einwohner sind jünger als 14 Jahre alt.

Das Bevölkerungswachstum ist eines der höchsten weltweit, aber nur die Hälfte aller Schüler beendet die Grundschule erfolgreich. Rund ein Drittel der Ugander sind Analphabeten.

Das Projekt 2020 wird die Fertigstellung eines Schul- gebäudes der Ngomanene Primary School sein, einer staatlichen Schule mit ca. 1000 Schülerinnen und Schülern. Ngomanene liegt im Gomba District, in der Diözese Kiyinda Mityana, etwa 80 Kilometer westlich von Kampala.

Ngomanene Primary School

Unser Projekt: Ngomanene Primary School:
Das Gebäude soll Fenster und Türen erhalten, innen verputzt werden und ein neues Dach erhalten.

Schule statt Strasse hat in der Region 2015/16 eine Primary School mit zwei Schulgebäuden errichtet und 2017 in einer anderen Primary School einen Schlafsaal für Mädchen zu Ende gebaut. Unterstützt wurden die Projekte von der Kelim Foundation in Kampala. Diese Kooperation wird fortgesetzt.

In Afrika hat Schule statt Strasse seit 2006 zusammen mit lokalen Partnern 8 vergleichbare Projekte realisieren können. Die Ausbildungssituation der Menschen vor Ort wurde dadurch nachhaltig verbessert. Auch in Kenia wurden Projekte realisiert, u.a. 2018 in Lodwar.

Projektdauer: 8.8. bis 24.8.2020
Ort: (Gomba District, Diözese Kiyinda Mityana), Uganda
Ziel: Errichtung eines Schulgebäudes oder Fertigstellung und Verbesserung von Schulgebäuden.
Projektkosten: 20.000 EUR
Kosten für die teilnehmenden Jugendlichen aus Europa: 1.050 EUR pro Person (Flug, Visum, anteilige Kosten für Unterkunft und Verpflegung
Bedarf an Spenden: 20.000 EUR

Spendenkonto:
Rhein-Donau-Stiftung e.V.
HypoVereinsbank München – Swiftcode/BIC: HYVEDEMMXXX
IBAN: DE11 7002 0270 0002 66 9480 – Stichwort: „Uganda 2020“

www.rhein-donau-stiftung.de

Wasser für die Baustelle - und für Zuhause

Schüler aus Ngomanene